Dienstag, 10. Juli 2018
Wie bei uns.
An diejenigen, die oben meinten, die Besetzung der Verfassungsrichter sei bei uns weniger politisch[:] [Sie] könnten sich mal ansehen, wie gerade eben erst die Besetzung von Henning Radtke zum BVerfG ablief. Zitat:

"Ursprünglich hatten die Grünen den Nachfolger Eichbergers vorschlagen dürfen. Henning Radtkes Nominierung erfolgte nun jedoch auf dem Ticket der CDU/CSU: Unions-Ministerpräsidenten hatten sich an eine frühere Abmachung nicht mehr gebunden gefühlt und wollten das Vorschlagsrecht für die Nachfolge Eichbergers nicht an die Grünen abgeben. Grund war ihre Befürchtung, dass der Erste Senat sonst ein links-liberales Übergewicht bekommen würde."
https://www.lto.de/recht/justiz/j/henning-radtke-neuer-richter-des-bverfg-portrait/

Wer findet den Unterschied...

P.S., Die TS hatte im Vorfeld auch einen Bericht:
https://www.tagesschau.de/inland/verfassungsrichter-109.html
Kommentar: Ausverkauf der Gewaltenteilung
11:41

Der Satzbau des ersten Satzes war leider ein wenig missraten, habe deshalb oben den Doppelpunkt und ein "[Sie]" eingefügt.

... link (1 Kommentar)   ... comment


Freitag, 8. Juni 2018
Wir werden vom Militärisch-Industriellen Komplex regiert,
vor dem US-Präsident Eisenhower in seiner Abschiedsrede so eindrücklich warnte. Und die Nato vertritt seine Interessen.
Am meisten wird er natürlich im Kriegsfall verdienen...

https://www.youtube.com/watch?v=CwSk5Jqoadk
Brüssel: NATO will Abschreckung glaubhaft machen
0:44

Quod erat demonstrandum: Die TS besteht nunmal aus Kriegspropagandisten und Nato-Zäpfchen.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 10. März 2018
Internet und Gedöns
Und wenn noch drei Journalisten vom BR sich heroisch vor die neue Staatssekretärin meinen werfen zu müssen, lese ich die Details dann doch lieber bei Heise.
Techkonferenz in Austin: Das Taxi der Zukunft fliegt
14:12

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 21. Februar 2018
Titanic 'owned' Tagesschau
Als die Meldung kam, fragte man sich hier in den Kommentaren ja, wieso ausgerechnet die Tagesschau dermaßen offensichtliche Fake-News weiterverbreitete.
https://meta.tagesschau.de/id/131595/

Leider kein Zufall: Ich kann mich erinnern, dass der Herr Gniffke im früheren Blog der Tagesschau schrieb, morgens als Erstes immer die "Bild" zu lesen (leider ist das längst "depubliziert"). Das gab damals schon böse Kommentare. Er verteidigte seine Methode mit der vorgeblichen "Relevanz" dieses Qualitätsproduktes aus dem Hause Springer.

"Bild"-Bericht über Jusos: "Titanic" reklamiert Fake für sich
18:27

... link (1 Kommentar)   ... comment


Freitag, 12. Januar 2018
Immerhin hat er Expertise
Das Verhältnis der USA zu ihrem "Hinterhof" war immer so. Sollte es etwas wie ein "shithole country" jemals geben, dann doch nur deshalb, weil ein "asshole country" es als Solches definiert.
Einwanderer aus Haiti und Afrika: Trump wettert gegen "Drecksloch-Länder"
11:51

... link (0 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 11. Januar 2018
Sieben Jahre
Wenn es um die Würdigung von Whistleblowern geht:
Julian Assange wird seit inzwischen sieben Jahren festgehalten, fünfeinhalb davon allein in der Ecuadorianischen Botschaft. Sein Gesundheitszustand soll schlecht sein.
Niemand sonst hat auch nur annähernd so viele und so brisante Dokumente veröffentlicht.

Gerade heute hätte es ja auch wieder Nachrichten zu Assange gegeben - die der TS allerdings (bislang) keine Würdigung wert waren.
"LuxLeaks"-Affäre: Gericht verlangt Whistleblower-Würdigung
17:29

Peinlich ist, wenn man sowas zensiert, nur um dann vier Minuten später die Meldung zu bringen...

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 25. Dezember 2017
Neues vom Cola-Mann
Wenn die Ukraine anfängt, wo wir geendet sind, fällt der Unterschied zwischen Feiertag ist oder nicht Feiertag ohnehin marginal aus. Die Läden am Hauptbahnhof sind heute alle offen. Und sollten sie dort im Osten doch noch schlauer sein als wir, dann werden sie wenigstens dafür sorgen, dass sie am 7.1. zu sind.
Ukraine: Weihnachten als politisches Signal
12:47

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 23. Dezember 2017
Wortfindungsstörung
Waffen "verärgern" nicht. Waffen morden. Dass Russland "verärgert" sein könnte, halte ich für eine Projektion von Journalisten, die selbst den ganzen Tag damit beschäftigt sind, im Nato-Bündnis niemanden zu verärgern.
USA wollen Ukraine mit Waffen beliefern
10:20

... link (0 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 22. Oktober 2017
Worte zur Zeit
Einer dieser 'noch lebenden CIA-Mitarbeiter' aus der Zeit des Kennedy-Attentats war ja zufälligerweise Ex-Präsident George Bush I. Deshalb klang die gestrige Warnung seines Sohnes und 9/11-Präsidenten George Walker, "unsere Politik sei anfälliger denn je für Verschwörungstheorien und regelrechte Lügenmärchen“, irgendwie doch wie eine Regieanweisung.

Die „New York Times“ zitierte einen Reporter, der Bush nach seiner Rede fragte, ob seine Rede wohl im Weißen Haus gehört werde – darauf habe Bush leise genickt und gesagt: „Ich denke, das wird sie.“ (faz.net)
Sonst gibt's noch ein Küsschen von der Familie.
https://meta.tagesschau.de/id/128110/trump-ankuendigung-letzte-jfk-geheimakten-vor-freigabe
Zensiert durch Forenschließung ca. 23:20

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 16. September 2017
Die Dienstleister der Dienstleister
Die Linke mag ob der hohen Zahl von 1500 beteiligten Postbediensteten besorgt sein. Dabei ist es doch eigentlich ganz einfach: Wir wissen schließlich (spätestens) seit 2013, dass unsere Geheimdienste in Deutschland stellvertretend auch die Überwachung für NSA und CIA übernehmen, wenn diese (wohlgemerkt: nicht wir) das für geboten halten; Wobei ich mir allerdings recht sicher bin, dass deren übliche Verdächtige (wie Angela Merkel) in eine separate Statistik einfließen.

Hier mal ein altes TT-Interview mit Josef Foschepoth zur Sache:
https://www.youtube.com/watch?v=Lo2-Faw-s0E
Postmitarbeiter helfen offenbar Sicherheitsbehörden
13:22

... link (0 Kommentare)   ... comment