Mittwoch, 24. August 2016
Die falsche Pipeline
Die Amerikaner waren ja bestrebt, die Russen vom europäischen Gasmarkt abzukoppeln: Wir erinnern uns an die Ukraine (und an Hunter Biden). Deshalb wollen sie auch nach wie vor eine Pipeline der Saudis durch Syrien und die Türkei.
Das größte Thema (wenn auch wohl nicht in den Medien) könnte da auch der neuerliche Deal Erdogans bezüglich der russischen Gaspipeline sein.
US-Vizepräsident in Ankara: Besuch in schwierigen Zeiten
8:33

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 22. August 2016
Mir fehlt die regionale Differenzierung
Stell Dir mal vor, Du wohnst in Nachbarschaft von Büchel, Ramstein, Geilenkirchen, und der von etlichen amerikanischen Hardlinern herbeigesehnte heiße Krieg der Nato mit Rußland auf europäischem Boden geht los - da kann man sich diese Ausgaben doch auch sparen.
Neues Zivilschutzkonzept: Opposition spricht von Angstmache
12:20

... link (2 Kommentare)   ... comment


Sonntag, 7. August 2016
So viele Kommentare...
Ein ständiges Bild:
Kommentarschließung "wegen der hohen Anzahl der Kommentare" - nur ist nicht einer zu sehen.

Sie werden uns doch nicht anlügen.
Bestimmt werden sie nur alle zensiert haben.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 5. August 2016
Wohin, bitte?
Habe ich mich verlesen?
Das darf doch nicht sein: Nach Saudiarabien?
Hat das Pentagon die Meldung abgesegnet? (Oder war der Zensor pinkeln?)

Der eine Attentäter war schließlich ein Afghane, der andere ein Syrer/Iraker. Wenn Terror in Deutschland auf dieser Ebene gewollt ist, dann ist das auch eine Sache von Geheimdiensten. Interessant wäre auch die Frage, ob da von den Saudis Zahlungen an Angehörige fließen.
Anschläge von Würzburg und Ansbach: Kontakt nach Saudi-Arabien?
15:40

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 1. August 2016
Ein undankbares Gesindel
Vor zwei Tagen feierte Tagesschau.de schonmal ihr zwanzigjähriges Jubiläum. Dazu schrieb ich:
Der Schock dieser zwanzig Jahre war, ein neues Wort lernen zu müssen: "Depublizieren?" Was sollte das heißen? Wenn das, was war, wahr war, war die Wahrheit dann plötzlich keine mehr? Vorher gab es noch ein Archiv. Danach ein Wahrheitsministerium.

Ein paar Sachen kann ich (persönlich) aber zum Glück noch nachgucken: Den 10. Jahrestag hatte Tagesschau.de noch am 1.8. gefeiert. Das war wahrscheinlich ehrlicher. Nur ohne roten Knopf - sei's drum.

Also: Glückwunsch.
Und wenn ich mir was wünschen dürfte für die nächsten Zehn, dann wäre das das Ende der "Selbstverpflichtung", dass nur die Redaktion die Zuschauerbeiträge bearbeitet. Die hätte an anderer Stelle sicher Besseres zu tun und wäre nicht mehr ständig überlastet. Ein paar extra Angestellte, und wir könnten endlich freier posten, und alle wären glücklich.
Bis auf den Rundfunkrat, wahrscheinlich.
Aber man kann ja nicht alles haben.
Dieser Beitrag war am 30.7. erschienen.
Zwei Tage später (also heute) ist der Artikel, unter dem er erschien, neu veröffentlicht, der alte gelöscht. Offenbar hatte ich also recht mit dem Datum.

Vor allem aber wollen sie offenbar die Worte zur Depublizierung und zur "Selbstverpflichtung" nicht da stehen haben. Die wurden mir heute zensiert.

... link (2 Kommentare)   ... comment


Freitag, 29. Juli 2016
Von Augen und Krähen
Muß mich die "Begründung" interessieren?
Es lässt sich nicht begründen.
Irgendwie stelle ich eine ungute Beißhemmung unserer Presse fest, False-Flag-Aktionen als Solche zu benennen, wohl aus der (nicht ganz von der Hand zu weisenden) Furcht heraus, dass dann jeder die des Anderen aus der Schublade zaubern würde...
Türkei: Justiz will Vermögen von 3000 Richtern beschlagnahmen
15:26

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 26. Juli 2016
Sprengstoffanschlag in Ansbach - Tatverdächtiger tot
Hier mein Beitrag auf tagesschau.de, der zensiert wurde http://www.tagesschau.de/inland/ansbach-117.html:

Ein Dank der "Willkommenskultur"

Wieso ist dieser abgelehnte Asylbewerber noch in Deutschland gewesen?

Wieso haben wir die Probleme des nahen Osten in unser Land freiwillig importiert? Terroranschläge sind dort an der Tagesordnung.
Wenn 2 Millionen zufällig ausgewählte Menschen dieser Region eingelassen werden, dann kommt natürlich auch der Terror in Relation zu diesen Zahlen aus rein statistischen Gründen in unser Land.

Es bleibt: Die Erinnerung an ein sicheres Land, in dem man sich einmal zu Hause gefühlt hat, und das Bewusstsein, dass es andere Länder in Europa mit einer verantwortungsbewussteren Politik gibt, in die man auswandern kann, wenn die Zustände nicht mehr tragbar sind.
Auswanderung gab es schon einmal vor 80 Jahren, damals durch eine ganz andere abscheuliche Politik verursacht, einfach nur traurig.

https://meta.tagesschau.de/id/114140/sprengstoffanschlag-in-ansbach-tatverdaechtiger-tot

... link (2 Kommentare)   ... comment


Freitag, 22. Juli 2016
Warum darf das nicht erscheinen?
@ Nachtwind 11:22

<< Einfache Antworten für einfache Fragen und vor allem ... einfache Gemüter

"Islamist" ist einfach die einfachste aller Antworten.">>

Mit dem Islam hat das nichts zu tun!

(Das durfte ich eben nicht schreiben. Nun habe ich es noch mal probiert. Mal sehen.)

http://meta.tagesschau.de/id/114044/kurzerklaert-waechst-die-terrorangst-zu-recht

... link (1 Kommentar)   ... comment